Ausbau A14

  • Drucken

Der Ausbau der Autobahn A 14 zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Messe/BMW und Leipzig-Nordost betrifft wesentliche Abschnitte unserer Stadtteile.

Nicht nur die Lärmbelästigung durch die Autobahn, auch der geplante Ausbau und die damit verbundenen Lärm- und Schmutzbelästigungen aber auch Einschränkungen der Verkehrsführung während der Bauphase trifft die Anwohner der Stadtteile.

Der Vorstand des Bürgervereins hat sich deshalb mit dem Autobahnamt Sachsen in Verbindung gesetzt und eine frühzeitige Bürgerinformation VOR Beginn der Arbeiten gefordert.

In Abstimmung mit dem Autobahnamt und dem Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig hat der Bürgerverein deshalb alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag dem 18. Juni 2009 um 19 Uhr in die Aula der Mittelschule Portitz zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Hier zeigte sich wie der Bürgerverein das Interesse der Leute gespürt hat. Bereits 15 min vor Veranstaltungsbeginn waren alle Stühle besetzt und es kamen immer noch mehr Leute. Das Autobahnamt und das Tiefbauamt der Stadt Leipzig gaben viele Einblicke, was in der nächsten Zeit auf uns zukommen wird und wie die Autobahn dann mal später aussehen wird. Für viele von uns wird der Bau der Lärmschutzmaßnahmen endlich Erleichterung bringen.

Am 14. August war es dann nun endlich soweit und Herr Tiefensee, Herr Jung und viele weitere Leute haben offiziell den Start des Ausbaus der A14 Abschnitt 5 verkündet.

- Länge: 7,36 km

- Abbruch von 8 Brücken, und Neubau von 7

- Fast 6,5 km Lärmschutzanlagen (Wälle, Wände und Kombinationen)

- 3 Regenrückhaltebecken

- 74,6 Mio. Euro Kosten

- Anpassung von 3 Autobahnanschlussstellen (Leipzig Nordost, Messe und Leipzig Ost)

Weitere Inframtionen zum Stand der Baumassnahmen gibt es hier:
http://www.smwa.sachsen.de/de/Verkehr/Strassenbau/Ausbau_der_Bundesautobahn_A_14/18072.html